dreamland

Bienen & Fliegennetz?!? ...und Bienenkotze

Warum kommt es eigentlich so häufig vor, dass Bienen versuchen in ein Zimmer zu gelangen, vor dessen Fenster sich jedoch ein Fliegengitter befindet?
 Diese Frage stellte sich mir, als mich die letzten Tage ständig eine Biene besucht hat, die versuchte, durch mein Fliegengitter zu gelangen, da das Fenster geöffnet war.
 Ich überlegte und mir fiel ein, dass es da mal so was gab mit den Augen der Bienen und zwar, dass sie Bewegungen deutlich langsamer wahrnehmen, als wir Menschen und machte mich auf die Suche, wie das ist mit nicht-beweglichen Gegenständen.

 So erfuhr ich, dass Bienen ruhende Gegenstände nicht scharf stellen können, im Gegensatz zu beweglichen (Vorteil zur Orientierung im Flug!). Somit müssten sie ruhige Gegenstände ja nur verschwommen wahrnehmen.

 Ein weiterer Nachteil ist, dass sie solche Dinge,  die sich zwischem dem Sehfeld, welches sie mit dem linken Auge sehen und dem Feld, welches sie mit dem rechten Auge sehen, nicht sehen können. Somit ist das ein Problem bei ruhigen Gegenständen, bei beweglichen jedoch nicht, da diese ja einen Augenblick später, im anderen Sehfeld wieder auftauchen, wenn sie im anderen verschwunden sind.

 So stellt sich die Frage, wenn Bienen lesen könnten, wie müssten dann Bücher für Bienen aussehen? Und wie würden selbige Bücher überhaupt lesen? Im Flug? Oder sollten die Bücher bewegliche Buchstaben haben? Dann wäre ein gedrucktes Buch wohl eher nicht möglich...

 Wer sich noch mehr über Bienen erkundigen möchte, und z.B. wissen möchten, warum Bienen so gut riechen können obwohl sie keine Nase haben oder sie so gut hören können, obwohl sie keine Ohren haben, kann gerne dort schauen: bienenkotze.de

27.4.09 16:24
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de